Matchbericht BC Neuchâtel – BC Kirchberg 13.04.2019

Veröffentlicht von

Nach dem erfolgreichen Auswärtssieg gegen GS ItalGrenchen stand letzten Samstag das Rückspiel gegen Neuenburg an. Nach der 4:0-Niederlage aus Sicht des BC Neuchâtel wollten sie sich mit einem Sieg zu Hause revanchieren. Keine leichte Aufgabe für die Aushängeschilder aus dem Berner Mittelland.

Die Aufstellung der Kirchberger:

  • Terna: M. Moser / W. Moser / F. Bossli
  • Individuale: C. Catti
  • Coppia 1: C. Catti / F. Bossli
  • Coppia 2: R. Vijayakumar / W. Moser

Das Motto der Kirchberger lautete an diesem Samstag: Fino alla fine! Was auf Deutsch soviel heisst wie: bis zum Ende (kämpfen)!

Die ersten beiden Partien fingen aus Kirchberger Sicht sehr zögerlich an. Im Terna behielt Neuchâtel die Oberhand über die ganze Partie. BC Kirchberg konnte nur ein Punkt schreiben. Es hätte jedoch zwei sein sollen. Fabian Bossli spielte seine erste Kugel und setzte sie besser als die des Gegners und feierte den Punkt. Dabei vergass er, dass er die zweite noch gar nicht gespielt hatte. So verlor man die Partie mit 1:12 Punkten. Die Verzweiflung nach der Partie sah man in den Augen der Ersatzspieler von Kirchberg…

Das Einzel verlief in der ersten Hälfte auch nicht nach Wunsch. Claudio Catti musste gegen Andrea Cortina ran. Er führte schon bald mit 6 Punkten Vorsprung. C. Catti konnte noch aufholen. Schlussendlich musste A. Cortina den Kürzeren ziehen. BC Kirchberg gewann das Einzel mit 12:10 Punkten.

Nach der Pause wurden die beiden Coppia-Partien gespielt. Die letzten beiden Partien waren relativ ausgeglichen. Das erste Coppia (C. Catti / F. Bossli) gewann man mit 12:5 Punkten. Es kam alles auf die letzte Partie an. Sowohl R. Vijayakumar als auch W. Moser spielten eine starke Partie. Ihre solide Leistung wurde mit einem 12:6-Sieg belohnt!

Mit 3:1 Siegen im Rückspiel gegen BC Neuchâtel konnte sich BC Kirchberg erstmal in ihrer Vereinsgeschichte überhaupt frühzeitig für die Halbfinale der diesjährigen Schweizer Vereinsmeisterschaft qualifizieren! Die Mannschaft feierte die Qualifikation im Bocciodromo Neuchâtel. Ein emotionaler Moment!!!

Resultate:

Am 29. Juni folgt das letzte Gruppenspiel zu Hause gegen GS ItalGrenchen. Da BC Kirchberg schon für die nächste Runde qualifiziert ist, kann der Coach der Mannschaft einige Experimente durchführen & Ersatzspieler spielen lassen.

Mögliche Gegner im Halbfinale für BC Kirchberg:

  • SB Cercera
  • SB Pregassona
  • BC Dietikon
  • BC Uster

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.